Montag, 27. Mai 2013

Yufka-Reis-Roellchen

... heute gibt es von mir wieder etwas zum Thema Yufkateig.

Inspiriert wurde ich von diesem Rezept. :-) Ich finde es ja faszinierend, wie solch ein relativ geschmackloser Teig so toll variiert werden kann!
Ich hatte allerdings andere Zutaten im Haus. Warum also nicht verwerten? Es ist ja schliesslich eine einfache Sache fuer mich, Gerichte abzuwandeln. Wo bleibt sonst der Spass und die Herausforderung beim Kochen? ;-)



Meine Roellchen:
½ Yufka-Blatt
50g Reis
100ml Salzwasser
100g passierte Tomate
40g light-Mozzarella gerieben
1 Ei
50g Naturjoghurt
Chilli, Zitronenpfeffer, Tomatensalz, italienisches Gewuerz

Zuerst habe ich den Reis gekocht. Waehrenddessen habe ich bis auf Ei, Joghurt und Yufka alle anderen Zutaten vermengt. Den Reis habe ich dann unter diese Masse gehoben. Das Yufka-Blatt habe ich in vier Teile geschnitten und an einem Ende jeweils grosszuegig Fuellung aufgetragen, die Rollen mit verquirltem Ei bestrichen und bei 200 Grad ca. 10 Minuten im Ofen gebacken. Zu den Roellchen wird dann der Joghurt dazu serviert.



Geschmeckt haben sie richtig toll! :-) Ich finde, dass die Kombination von allen Zutaten super zusammen passt. 
Sie waren innen richtig saftig und aussen toll knusprig.


Allerdings muss man wirklich aufpassen beim Wuerzen, denn es sollte natuerlich nicht zu scharf werden. 
Der Naturjoghurt ist aber fuer solch einen Fall genau richtig. ;-)

Ich mag ja scharfes Essen, somit war das kein Problem. :-) Daher kann ich nur sagen: Wiederholung bitte!


Dieses Rezept bekommt von mir:

1 Kommentar:

  1. Ein kleines Kunstwerk!

    Grüße von Doris und Udo

    AntwortenLöschen